Fragen und Antworten eines „Säkularen“: Säkularität als Lebensform?

Für viele ist Säkularität erst einmal kein Begriff. Der Verdacht drängt sich auf, erst einmal über historische oder fachliche Vorkenntnisse verfügen zu müssen. Vielleicht ist es das Gegenteil von Religion, oder bedeutet eine Gesellschaft ohne Religion? Hat es mit einer politischen oder juristischen Beschreibung gesellschaftlicher Verhältnisse zu tun? Ist damit die sozialwissenschaftliche Säkularisierung gemeint? Oder …

Fragen und Antworten eines „Säkularen“: Säkularität als Lebensform? weiterlesen

Dämonen sind auch nur Menschen? Säkulare Lesarten des Dämonischen.

Mit der alten Formel des Benediktussegens "non dracu sit mihi dux/nicht der Drache sei mein Führer" und ihrer Erweiterung mit dem Spruch vom "heiligen Kreuz" werden nach christlich-volksreligiöser Lesart der Teufel und seine Dämonen gebannt. Was auf Benediktusmedaillen und anderen Talismanen heute historische Sammlungen bereichert, war noch vor einigen hundert Jahren ein wichtiges Element in …

Dämonen sind auch nur Menschen? Säkulare Lesarten des Dämonischen. weiterlesen

Säkularität 4D – Von raumzeitlicher Ideologie zum mehrdeutigen sozialen Rahmen.

Nur muß man sich nicht allzu ängstlich quälen, Denn eben wo Begriffe fehlen, Da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein. Mit Worten läßt sich trefflich streiten, Mit Worten ein System bereiten, An Worte läßt sich trefflich glauben, Von einem Wort läßt sich kein Jota rauben. (Mephistopheles zum Schüler, Faust – der Tragödie erster …

Säkularität 4D – Von raumzeitlicher Ideologie zum mehrdeutigen sozialen Rahmen. weiterlesen

Laizität im 21. Jahrhundert. Eine moderne Religionspolitik?

Geht es um Politik stehen zumeist die "harten" Themenfelder wie Wirtschafts-, Finanz-, Innen-, Außen- und Sozialpolitik im Vordergrund. Eher "weiche" Bereiche wie Umwelt-, Kultur- oder Religionspolitik spielen eine untergeordnete Rolle. Das hat sich zwar augenscheinlich spätestens seit 9/11 geändert, jedoch bleibt es offen, ob die Politisierung von religiöser Identität, Terror und der Frage nach der …

Laizität im 21. Jahrhundert. Eine moderne Religionspolitik? weiterlesen

„American Gods“ – Alte Götter und neue Zweideutigkeiten von Religion wie Unterhaltung

Gottesvorstellungen und säkulare Zweideutigkeit? Gottesvorstellungen sind ein Leib- wie Magenthema kulturwissenschaftlicher Religionswissenschaft. Schließlich sind Gestalt gewordene „übermenschliche Mächte“ (Martin Riesebrodt,2007, 115) oder "Transzendenzen" (Hubert Knoblauch, 2009, 53-56/Alfred Schütz und Thomas Luckmann, 2017, 589-592) wichtige kulturelle Kulminationspunkte, anhand derer sich religionswissenschaftliche Analyse mit Medien- wie Gesellschaftskritik verbinden kann. Dies Allerdings unter der Voraussetzung die Götter weniger …

„American Gods“ – Alte Götter und neue Zweideutigkeiten von Religion wie Unterhaltung weiterlesen

Aliens, Satan, CIA! Wir gläubigen Verschwörungstheoretiker?

Es war einmal ein arbeitsloser Koch, der eines Tages, im Jahr 2016, bei dem bekannten TV-Talker Domian anrief, um ihn davon in Kenntnis zu setzen, dass unser blauer Planet Erde nicht rund, oder ein Rotationsellipsoid ist, wie von Physik und Wissenschaft angenommen, sondern flach und an den Grenzen von Eismassen umgeben. Diese Theorie überraschte Domian …

Aliens, Satan, CIA! Wir gläubigen Verschwörungstheoretiker? weiterlesen

Charles Taylor: Säkulare Zeiten(wende)?

Charles Taylors säkulares Zeitalter wirft viele Fragen auf (unter anderem für die wissenschaftliche Arbeit des Autors dieses Blogs), aber sie ist mehr als nur eine Abrechnung mit einer Säkularisierungstheorie, die "eine Entzauberung der Welt" vergeblich propagiert. Es geht auch nicht nur um die Verteidigung transzendenter Religion aus Sicht eines katholischen Akademikers, der sich wohlwollend dem …

Charles Taylor: Säkulare Zeiten(wende)? weiterlesen