Horst Dreiers „Staat ohne Gott“: Warum Staatliche Neutralität Not bis gut tut.

Kurz: Der Verfassungsrechtler und Rechtswissenschaftler Horst Dreier skizziert den säkularen Verfassungsstaat, seine Neutralität und sein Bekenntnis zu einer umfassenden Religionsfreiheit als "Freiheitsgewinn". Er unterscheidet zwischen einer sozialwissenschaftlichen Säkularisierung, die facettenreich und schwer festzuhalten ist und einer Säkularität des Staates, die als grundsätzliches Ordnungsprinzip Vorteile besitzt. Dafür beruft er die geschichtliche Entwicklung der Religionsfreiheit in Deutschland …

Horst Dreiers „Staat ohne Gott“: Warum Staatliche Neutralität Not bis gut tut. weiterlesen

Fragen und Antworten eines „Säkularen“: Säkularität als Lebensform?

Für viele ist Säkularität erst einmal kein Begriff. Der Verdacht drängt sich auf, erst einmal über historische oder fachliche Vorkenntnisse verfügen zu müssen. Vielleicht ist es das Gegenteil von Religion, oder bedeutet eine Gesellschaft ohne Religion? Hat es mit einer politischen oder juristischen Beschreibung gesellschaftlicher Verhältnisse zu tun? Ist damit die sozialwissenschaftliche Säkularisierung gemeint? Oder …

Fragen und Antworten eines „Säkularen“: Säkularität als Lebensform? weiterlesen